Von Ronald Keiler zu Roland Kaiser – die Anfänge

Der 1952 geborene und in Berlin aufgewachsene Ronald Keiler machte zunächst eine kaufmännische Lehre und leitete im Anschluss die Werbeabteilung eines Berliner Autohauses. Produzent Thomas Meisel entdeckte ihn als Sänger.
Roland Kaisers umfangreiches Repertoire liest sich wie eine musikalische Zeitreise der deutschen Schlagergeschichte der 70er, 80er und 90er Jahre. Er war allein 67-mal in der ZDF-Hitparade und ist somit der Interpret mit den häufigsten Auftritten.

ROLAND_KAISER_Alles_oder_Dich_Pressefoto1_c_Paul_Schirnhofer-1.jpg


1974 veröffentlichte Kaiser mit „Was ist wohl aus ihr geworden?“ seine erste Single – ohne nennenswerten Eindruck zu hinterlassen. Die unvergessenen Hits folgten später. 1976 hatte er mit „Frei, das heißt allein“ seinen ersten Verkaufserfolg. Seinen ersten Top10-Hit „Sieben Fässer Wein“ veröffentlichte Roland Kaiser 1977. Danach folgte Hit auf Hit: „Amore Mio“, „Schach Matt“, „Santa Maria“, „Lieb mich ein letztes Mal“, „Dich zu lieben“, „Joana“, „Midnight Lady“, „Ich glaub es geht schon wieder los“, „Manchmal möchte ich schon mit dir“, „Wind auf der Haut und Lisa“, „Wohin gehst du?“, „Alles was du willst“, „Extreme“, „Im 5. Element“, „Warum hast du nicht nein gesagt“, u.v.m.

Deutschlands erfolgreichster Schlagersänger der frühen 80er Jahre textete auch für namhafte Kollegen wie Peter Maffay, Milva, Nana Mouskouri und Karat.

 
Soziales Engagement

Die Themen des karitativen Betätigungsfeldes von Roland Kaiser sind eng mit seiner eigenen Biographie verknüpft. So engagiert sich Roland Kaiser – selbst als Vollwaise aufgewachsen – in vielen Einrichtungen für Kinder, ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema Organspende, welchem er sich nach seiner Lungentransplantation 2010 zuwandte. Roland Kaiser ist seit dem Jahr 2000 Vorstandsmitglied der Solidarfonds Stiftung NRW, seit 2006 Botschafter der Albert Schweitzer Kinderdörfer und Familienwerke und des Kinderhospizes Mitteldeutschland Nordhausen e.V.. Seit 2009 ist er auch „SchrittMacher“ der Tom Wahlig Stiftung. Roland Kaiser hat mehrere Schirmherrschaften inne: z.B. ist er seit 2011 Schirmherr der Ethos gemeinnützige GmbH, die das LuFuMobil (LungenfunktionsMobil) ins Leben gerufen hat, seit 2013 des Vereins Hör mal e. V..und seit Oktober 2016 als Schirmherr des „Was wirklich zählt im Leben“ e.V. Als Botschafter engagiert er sich seit 2011 für die Stiftung AtemWeg, die Stiftung Fürs Leben der DSO (Deutsche Stiftung Organtransplantation), seit 2013 für die Rudolf Pichlmayr Stiftung, im Jahr 2015 kam der Verein Kinderlachen e. V. hinzu.

ENGAGEMENT

    www.dso.de
    www.hsp-info.de
    www.kinderhospiz-mitteldeutschland.de
    www.stiftung-atemweg.de
    www.hoermal-verein.de
    www.solidarfonds-nrw.de
    www.albert-schweitzer-verband.de
    www.pichlmayr-stiftung.de
    www.kinderlachen.de
    www.was-wirklich-zaehlt-im-leben.de

Auszeichnungen

Die Liste der Auszeichnungen, die einige Regale im Hause Kaiser füllen könnten, ist lang geworden innerhalb der bereits 45jährigen Karriere von Roland Kaiser. Die Preise und Auszeichnungen, die ihm besonders am Herzen liegen, sind mehrere Bronzene und Silberne Löwen sowie ein Jubiläumslöwe, verliehen von Radio Luxemburg in den Jahren von 1980 bis 1986. 1981 ehrte ihn die Zeitschrift Bravo mit dem Silbernen Bravo-Otto. Vier Goldene Stimmgabeln (1981 – 1987) stehen ebenfalls im Regal, sowie eine Goldene Europa aus dem Jahr 1982 und der Kulturpreis der B.Z, der ihm 2012 verliehen wurde. Eine Goldene Henne, verliehen für sein Lebenswerk, trug Roland Kaiser im Jahr 2014 mit nach Hause.

Sein soziales wie politisches Engagement wird immer wieder mit Auszeichnungen honoriert, beispielsweise mit dem Beschäftigungsförderpreis des Solidarfonds (2002), dem Ehrenpreis der Solidarfonds Stiftung NRW (2011), dem Verdienstorden des Landes NRW (2012), dem Kind-Award National Kinderlachen e.V. (2014), dem TARA – Live goes on – Award (ebenfalls 2014) oder dem St. Georgs Orden in der Kategorie Kultur der Semperoper Dresden (2015). Im Januar 2016 ist er mit dem Albert-Schweitzer-Preis der Kinderdörfer – deren Botschafter er auch ist – und Familienwerke für sein besonderes soziales Engagement geehrt worden, im Oktober 2016 verlieh ihm der österreichische gemeinnützige Verein „Wider die Gewalt“ den „Tolerance Award“. Am 5. Dezember 2016 erhielt er aus der Hand des Bundespräsidenten Joachim Gauck das „Bundesverdienstkreuz“ für sein langjähriges soziales Engagement, eine Ehrung, auf die Roland Kaiser besonders stolz ist. Im Oktober 2017 verlieh ihm der Stadtrat der Stadt Dresden die Ehrenmedaille der Landeshauptstadt und ehrte damit die besondere Verbundenheit des Sängers mit der Stadt und auch sein soziales Engagement. Sie ist die zweithöchste Auszeichnung durch die Stadt Dresden nach der Ehrenbürgerwürde, und darf nur von 25 lebenden Personen getragen werden. Im Oktober 2018 erhielt Roland Kaiser den Annemarie-Renger-Preis, eine Auszeichnung des Arbeiter-Samariter-Bundes für besonderes gesellschaftliches Engagement.

Seit nunmehr 45 Jahren wird Roland Kaiser auf deutschen Bühnen gefeiert, seine Fangemeinde umfasst mittlerweile drei Generationen, sein Duett „Warum hast du nicht nein gesagt?“ (09/2014) – gemeinsam mit Maite Kelly – wurde zum YouTube-Hit mit unglaublichen 100 Millionen Klicks, seine Tonträger – bereits über 90 Mio. mal verkauft – werden regelmäßig mit Gold und Platin veredelt und seine Live-Tourneen, ob Open Air oder Arena, sind grundsätzlich vor den angesetzten Terminen ausverkauft. Dies alles wird jährlich mit den vier KAISERMANIA-Konzerten in Dresden gekrönt, die seit über 15 Jahren nicht nur einen unglaublichen Kultstatus erreicht haben, sondern mittlerweile auch in absoluter Rekordzeit ausverkauft sind. Roland Kaiser ist DER Erfolgskünstler des deutschen Schlagers.

Copyright: offizielle Internetseite von Roland Kaiser: https://www.roland-kaiser.de/biografie/
Bild: Paul Schirnhofer

Berliner Luft