1985_Werner_Bochmann.jpgwurde am 17. Mai 1900 in Meerane/Sachsen geboren. Nach dem Besuch der Oberrealschule in Meerane begann er 1919 an der Technischen Hochschule in Dresden das Chemiestudium. Doch seine Begeisterung für die Musik war stärker. So studierte er zugleich bei Joseph Gustav Mraczek und Frank Schreker Musik. Er komponierte die Musik zu über 120 deutschen und internationalen Tonfilmen sowie Unterhaltungs-, Tanz- und Bühnenmusiken. In den Kriegsjahren, wo dem Unterhaltungsfilm große Bedeutung zufiel, komponierte er Musik und Schlager zu Filmen wie: Quax, der Bruchpilot – Die Feuerzangenbowle – Hauptsache glücklich - Himmelhunde. In seiner langen Karriere entdeckte Bochmann unter anderem die spätere Schauspielerin Ilse Werner. Werner Bochmann verstarb am 3. Juni 1993 in Schliersee/Oberbayern. 


Lieder / Schlager:               
Die Kirschen in Nachbars Garten - Der Theodor im Fußballtor – Heimat deine Sterne - Mit Musik geht alles besser - Die kleine Stadt will schlafen gehen – Gute Nacht, Mutter 
  
Auszeichnungen:   
1976   Bundesfilmpreis in Gold 
1984   Bundesverdienstkreuz 1. Klasse   
1985   Paul Lincke Ring

Berliner Luft