1971_Gunter_Neumann.jpgGünter Christian Ludwig Neumann (geboren am 19. März 1913 in Berlin; gestorben am 17. Oktober 1972 in München) war ein vielfältig begabter deutscher Kabarettist, Texter, Komponist und Pianist.
Ab 1929 wirkte er als Klavierhumorist beim Kabarett der Komiker, später bei der Katakombe. 1948 gründete er in West-Berlin das Nachkriegskabarett Die Insulaner, das eine beliebte Sendung im Berliner Rundfunksender RIAS wurde und später auch im Deutschen 

Fernsehen gezeigt wurde und vor allem die Ost-West-Auseinandersetzung mit der „Insellage“ West-Berlins (daher der Name) zum Thema hatte. Curt Flatow sagte einmal über ihn in einer Laudatio:
„Er ist nicht nur in Berlin geboren, er ist auch der geborene Berliner. Mit seinen Insulaner-Sendungen hat er etwas fertiggebracht, für das wir ihm Dank schulden. Er hat Berlin lachen lassen, über Zustände, über die wir eigentlich hätten weinen müssen […]“

Die Sendungen gehören zu den letzten Höhepunkten des Rundfunks. Ernst Reuter zeichnete Günter Neumann mit der Freiheitsglocke aus. Neumann schrieb neben seiner Kabaretttätigkeit auch Filme und übersetzte das Musical Kiss Me, Kate ins Deutsche. Ab und an machte er auch Beiträge für Die Rückblende. Für Hans Rosenthals Dalli Dalli-Sendungen schrieb er die umrahmenden Chansons.

Günter Neumann wurde gemeinsam mit Tatjana Sais in einem Grab auf dem Kirchhof III der Luisen-Gemeinde, Fürstenbrunner Weg 37–67, beigesetzt.

© Wikipedia

 

Werner Eisbrenner wurde geboren am 2. Dezember 1908 in Berlin und ist gestorben am 7. November 1981, ebenfalls in Berlin

Der Filmkomponist Werner Eisbrenner gehörte in den 40er und 50er Jahren zu den bedeutendsten deutschen Filmkomponisten.
Bis zum Ende des Krieges schrieb er die Musik zu Filmen wie Zentrale Rio - Zwischen Himmel und Hölle - Romanze in Moll - Titanic - und - Große Freiheit Nr. 7 -. Nach dem Kriege setzte er seine Laufbahn erfolgreich fort mit den Filmen Berliner Ballade - Herrliche Zeiten - Im Weißen Rössel - Der Letzte Mann - Buddenbrooks - Sturm im Wasserglas-. Neben seiner Tätigkeit als Filmkomponist war W.E. Berater beim Rundfunk und Dirigent beim Sender Freies Berlin.

10_werner_eisbrenner.jpg   

 

Berliner Luft